Posts

Empfohlener Beitrag

Einzelkämpfer? Wie Lehrer im Schulalltag besser bestehen können.

Bild
Einzelkämpfer? Wie Lehrer im Schulalltag besser bestehen können. Chaos im Klassenzimmer, schwierige Schüler und Eltern, laute Klassen. Lehrer stehen unter Druck. Burnout und Erschöpfung sind die Folge. Doch wer hilft den Lehrern? (Auszugsweises Zitat:) "Lehrer sind stark belastet. Das geht auch aus einer aktuellen Studie der Deutschen Angestellten Krankenkassen hervor: Jeder fünfte Lehrer geht davon aus, dass er wegen angeschlagener Gesundheit vorzeitig in Ruhestand gehen muss. (…) Das Ergebnis der DAK-Studie: Jeder dritte Lehrer fühlt sich durch seine Arbeit emotional hoch beansprucht. "Zeitdruck, fehlende Erholungspausen und große Leistungsunterschiede bei den Schülern belasten die Lehrkräfte am meisten." Dr. Cornelius Erbe, DAK Teamarbeit, Meetings und Fortbildungsseminare sind in Wirtschaftsunternehmen an der Tagesordnung, in Schulen hingegen die Ausnahme. Der Lehrer als Einzelkämpfer ist die übliche Praxis. Darunter leiden auch die Schüler.

Schulpsychologie und Coaching

Bild
Für was man Worte hat, darüber ist man schon hinweg Im Gespräch mit den Gründern von dieberatungspraxis.com   MH:  Frau Zerche, Herr Zerche, wer kommt zu Ihnen und warum? Martina Zerche:  Wir begleiten, beraten und coachen Menschen aus Schulen, Unis und Berufswelt. Die meisten davon sind Lehrende, Leitende und Studierende aus ganz Deutschland. Nils Zerche:  Wir helfen dabei, Arbeitsalltag, Krisen und Prüfungen gut zu bestehen; ein großer Teil unserer Klientel sind Lehrende, Schulleiter und Referendare. MH  Wie sieht es mit Erfolgserlebnissen bei Ihren Kunden und Klienten aus? Sie haben unter anderem über 140 Referendare durch Staatsexamen begleitet... MZ  Wir haben das große Glück, von Erfolgen berichten zu dürfen. Es ist ein Geschenk für beide Seiten, wenn beispielsweise ein enttäuschter Junglehrer der hinschmeißen wollte, uns 9 Jahre später einen Brief schreibt, indem er mitteilt, glücklicher Konrektor geworden zu sein! MH  Wie arbeiten Sie? MZ  Das hängt vom Einzelnen ab. Manche

Lehrerarbeit muss mehr gewürdigt werden

Bild
Lehrerarbeit muss mehr gewürdigt werden   An einer New Yorker Schule verdienen Lehrer so viel wie Topmanager: bis zu 150.000 Dollar, weit über dem normalen Pädagogengehalt der USA. Im folgenden Interview erklärt der Schulgründer Zeke Vanderhoek, was gute Lehrer ausmacht und wie er das Bildungssystem verbessern wird. (Auszugsweises Zitat) SPIEGEL ONLINE: Mr. Vanderhoek, wie viel ist ein Lehrer wert? Vanderhoek: Sicherlich mehr als 125.000 Dollar, also mehr als das, was wir ihm zahlen. Die 125.000 sind viel, aber immer noch nicht so viel wie in manchen anderen Berufen. Den Wert eines hervorragenden Lehrers kann man nicht auf eine Zahl reduzieren. SPIEGEL ONLINE: Trotzdem sind 125.000, plus 25.000 Dollar Bonus bei besonderen Erfolgen, mehr als doppelt so viel, wie in New York ein gewöhnlicher Lehrer an einer öffentlichen Schule verdient. (…) Vanderhoek: Es war die höchste Summe, die ins Budget passte. Unsere Schule ist eine öffentliche und bekommt das gleic